Spendenübergabe für guten Zweck

Am Freitag, dem 19.12.2014, konnten unser Vorstand Georg Eisenhuth und Bürgermeister Erich Sommer in den Räumen der Grundschule Spenden an die KiTa, an die Bücherei und an die Grundschule übergeben. Bereits beim Adventskonzert konnten sich diese drei Institutionen über Spenden aus dem Erlös des Festaktes zur 650-Jahrfeier freuen. Spenden, die bei besagtem Konzert gesammelt wurden, sorgten nun für den zweiten Geldsegen. Eine tolle Sache!

"Advent in den Dorfwiesen": Der "Frohsinn" zu Gast in Burgalben

 Am Sonntag, dem 14. Dezember 2014, war der MGV "Frohsinn" Gast bei den Sangesfreunden vom MGV Burgalben. "Advent in den Dorfwiesen" lautete das Motto - eine gelungene Veranstaltung! Auf der Außenanlage sorgten die Burgalber für festes Geläuf, es gab eine große Feuerstelle, Zelte mit Stehtischen und leckerer Deidesheimer Glühwein wurde ausgeschenkt. In der Halle fanden sich diverse Ständchen, an denen weihnachtliche Basteleien und Präsente angeboten wurden. Der "Frohsinn" sorgte in drei Auftritten für beste Unterhaltung und erntete mit gefühlvollen Weihnachtsliedern viel Applaus. Danach standen auch noch die Chöre des MGV Burgalben auf der Bühne und zum krönenden Abschluss der Liedbeiträge vereinten sich die Burgalber und der "Frohsinn" und schmetterten gemeinsam das Trommlerlied.

Auch nach dem offiziellen Teil schallten die (Weihnachts-)Lieder noch viele weitere Stunden aus den Kehlen der Sänger durch das Tal...

 

 

Fotos: Hier klicken!

  • Folie1

Adventskonzert zum Abschluss des Jubiläumsjahres "650 Jahre Hermersberg"

HIER geht's zum Programm!

Am vergangenen Sonntag, dem 30.11.2014, luden die Gemeinde Hermersberg und der MGV "Frohsinn" ein in die Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer", um das Jubiläumsjahr "650 Jahre Hermersberg" mit einem adventlichen Konzert ausklingen zu lassen.

Moderator Markus Zimmer stellte vor den zahlreichen Besuchern in der bis auf den letzten Platz im hintersten Eck gefüllten Kirche treffend fest, dass diese Veranstaltung durchaus als "historisch" zu betrachten sei. Denn, und so etwas gab es noch nie in der jahrzehnte, ja teilweise jahrhunderte langen chormusikalischen Tradition des "singenden Dorfes" Hermersberg: Gleich 9 (!) unterschiedliche Hermersberger Gruppierungen formten an diesem Adventsabend ein rund 2-stündiges Programm, das facettenreicher kaum hätte sein können. 

 

Willi Müller an der Orgel eröffnete den Abend gemeinsam mit dem kleinen Chor des kath. Kirchenchores und einem Bläserensemble der Moosalbtaler Blasmusik. Es folgte der "Frohsinn" mit dem imposanten Gesamtchor. Ein ansehnliches Bild bot sich anschließend, als alle Schulkinder der Grundschule den Altarraum der Kirche füllten und zwei herrlich interpretierte Weihnachtslieder darboten - typisch Hermersberg: eine riesige Gemeinschaft!

 

Die "Schwarzkehlchen", ein Chor der Kindergarten-Eltern, präsentierten moderne Chorliteratur, Tenor Hans Faust regte mit einem besinnlichen Lied zur Weihnacht zum Nachdenken an. Der kath. Kirchenchor erfüllte die Kirche in zwei Facetten, nämlich dem kleinen Chor und dem Gesamtchor, mit weihnachtlichem Glanz und die Bläsergruppe der Moosalbtaler brachte Töne hervor, die die Gäste sicher bewegt haben dürften. Auch der "Frohsinn" zeigte sich nun nochmal in sehr unterschiedlichen Konstellationen und Facetten, nämlich in Form der ehemaligen Jungsängern, die besonders in den 90er Jahren den chormusikalischen Charakter des Ortes mitprägten. Daraufhin formierten sich mit den "Frohsinn Five" fünf Solostimmen vor dem Altar, die in beeindruckender Weise den Psalm 27 interpretierten. Abgeschlossen wurde der unvergessliche Abend durch den "Frohsinn Light" - bewegende Töne!

Erfreulich zudem, dass an diesem Abend sowohl die Hermersberger Schule als auch die Kindertagesstätte und die Bücherei Spenden des Vereinsrings, der Gemeinde und der örtlichen Banken entgegennehmen durften, die während des Jubiläumsjahres gesammelt wurden.

Im Anschluss an dieses tolle Konzert wärmten sich die vielen Besucher und Mitwirkenden noch am Feuer vor der Kirche und bei einer Tasse Glühwein auf dem Rathausvorplatz, während noch die letzten Takte von "Wie lieb' ich dich, mei Hermersberg" in den Ohren klangen - die Hymne, die am Ende ALLE GEMEINSAM durch das Gotteshaus schallen ließen... 

Anklicken, um Bildergalerie zu sehen:

Zeitungsartikel der Rheinpfalz

Zeitungsartikel der Pirmasenser Zeitung

Artikel Waldfischbach-Burgalben aktuell

Der "Frohsinn" bei der Sportlerehrung

Am Freitag, dem 7.11.2014, fand in der Hermersberger Mehrzweckhalle die Sportlerehrung des Landkreises Südwestpfalz statt. Bei diesem "Heimspiel" war es für den MGV keine Frage, den Festakt auch musikalisch zu umrahmen.

Unter der Leitung von Markus Zimmer sorgten die stimmgewaltigen Sänger für willkommene Abwechslung im Programm des Abends und boten zum einen poppige Lieder, wie "Down by the Riverside" dar, zum anderen auch gefühlvolle Klänge, wie "Die Abendruhe".

 

  • IMG_3704b

 

Der "Frohsinn" in Clausen

 

Am Samstag, dem 18.10.2014, war der MGV "Frohsinn" Gast beim 125-jährigen Jubiläum des Gesangvereins in Clausen. Bei einer tollen, kurzweiligen Veranstaltung waren neben dem "Frohsinn" und dem Jubiläumschor auch die Chöre aus Donsieders und Fehrbach dabei. Die Hermersberger Sänger unterhielten das Publikum bei 2 Auftritten, die fetzige Lieder, wie das "Oj-ja" oder den Jägerchor, aber auch Gänsehautlieder, wie die "Abendruhe" beinhalteten. Auch nach dem offiziellen Teil wurde an den Tischen in der Clauser Sängerhalle noch kräftig weitergesungen, ehe es mit dem Bus, dieses mal ohne Umwege wie bei der Hinfahrt, zurück nach Hermersberg ging.

 

  • IMG_0437b